HP Burgener
Sie sind hier: Startseite » Wir Schweizer » Die Schweiz

Die Schweiz

Die Schweiz in Kürze

Die Schweiz Stand per 30.04.2014
Fläche der Schweiz 41`285Km2 / 8'137'689 Einwohner / 197 Personen pro/Km2 / 23.9% Ausländer Strassenlänge 71`658 km / Autobahnen 1758 km / Eisenbahnnetz 4602 km inkl. Privatbahnen / 47 Bahnfahrten mit Total 2`103 km

23,9 Prozent der Fläche der Schweiz sind landwirtschaftliche Nutzfläche 13 Prozent sind alpwirtschaftliche Flächen. 6,8 Prozent sind Siedlungsfläche 25,5 Prozent vorwiegend in den Bergen Fels und gelten als unproduktive Naturfläche. 30,8 Prozent sind Wald und Gehölze.

Die Schweiz liegt zwischen dem 46. und 48. Breitengrad und verfügt über die Quellgebiete von Flüssen, die sich in die Nordsee, das Mittelmeer und das Schwarze Meer ergiessen. Die maximale Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 220,1 Kilometer (von Bargen nach Chiasso), die grösste West-Ost-Ausdehnung 348,4 Kilometer (von Chancy nach Val Müstair).

Die Schweiz hat eine Grenzlänge von 1'858 Kilometern. Die längste Staatsgrenze ist mit 734 Kilometern diejenige zu Italien im Süden. Im Westen grenzt die Schweiz über 572 Kilometer an Frankreich; im Norden an Deutschland über 346 Kilometer, welche zum grössten Teil den Rhein entlang führen. Im Osten grenzt die Schweiz mit 165 Kilometern an Österreich und mit 41 Kilometern an das Fürstentum

Der höchste Punkt in der Schweiz ist die mit 4'634 m ü. M. hohe Dufourspitze, der tiefste Punkt ist das Ufer des Lago Maggiore mit 193 m ü. M. Die höchstgelegene Siedlung Juf liegt auf 2'126 m ü. M.; die tiefst gelegenen Siedlungen um den Lago Maggiore auf 196 m ü. M.

Gebirge:
In der Schweiz liegen 73 Viertausendern, 1’161 Dreitausendern und 2’132 Zweitausender. Die zwölf höchsten Berge der Schweiz liegen alle in den Walliser Alpen. Der höchste Berg ist die mit 4'634 m ü. M. hohe Dufourspitze im Monte-Rosa-Gebirgsmassiv.

Niederschlag: in der Innerschweiz liegt die Niederschlagsmenge bei ungefähr 2’000Liter/Jahr, beträgt sie im trockensten Ort Ackersand im Mattertal nur 521 Liter im Jahr. Im Mittelland beträgt die Menge etwa 1’000 bis 1’500 Liter/Jahr

Wind: Häufig auftretende Winde in der Schweiz sind der milde Föhn beidseits des Alpenkamms (Süd-Nord Föhn) und die kalte Bise . Die höchste je gemessene Windgeschwindigkeit ist 285 Kilometer pro Stunde gemessen auf dem Jungfraujoch, am 27. Februar 1990).

Temperaturen: Absolute Rekorde wurden in Grono GR (336 m ü M. auf der Südseite des San Bernhadino) mit 41,5 °C am 11. August 2003 gemessen, beziehungsweise in La Brévine (das Schweizer Sibirien) mit −41,8 °C (12. Januar 1987).