HP Burgener
Sie sind hier: Startseite » Hier ist der Wurm drin ??? » Ökostrom der Wansinn ???

Ökostrom der Wansinn

Ökostrom der Wahnsinn ???



Neu erstellte Grossanlagen verlängern die Wartezeit auf unbestimmte Zeit und kommen sofort in den Genuss der Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV).

Das ist der Gipfel der Frechheit!!!!!
grosse Photovoltaik-Anlage (Däzen ein Bauernbetrieb (Pol.Altstätten) /Ein Grossbauernbetrieb unterhalb der Staatsstr. Lienz (Pol. Altstätten)/ der Rheinpark (St.Margrethen) ich kenne weitere Anlagen. Werden gefördert und kommen sofort in ein Förderprogramm EW Buchs rii-seez-power oder KEV.
Migros und SAK Rheinpark St.Margrethen So schreib die Migros ihr Engagement, erneuerbare Energiequellen zu nutzen.

Soll das heissen das die Migros den Produzierte Strom selber Nutzt.
Nein sie verkauft ihn 269`315 kW/h von ca. 288`000 kW/h (Angaben beim Computerbildschirm im Migros Seiteneingang)
Sie Produziert nach Naturstrombörse.ch nur 20000 kW/h und Verkauft nur 1315 kW/h sind wir Blöde bei einer Fläche von 1800m2 (Migros und SAK Rheinpark St.Margrethen) an SAK und Naturstrombörse.ch wo ebenfalls die SAK für die Naturstrombörse.ch zuständig ist,(Angestellte der SAK) diese Verwalten sie und Verkauft den Strom an die Verbraucher. Kaufpreis für Verbraucher 0.60 Sfr. (Vetterliwirtschaft wer kauft so teuren Strom).Natürlich Verkauft werden mehr Produkte der SAK/NOK als von Kleinanlagenbesitzer die den ganz Produzierten Strom der Naturstrombörse verkaufen müssen zum Preis von 0.093 Sfr.
Wen sie diese Naturstrombörse betrachten haben Kleinanlagenbesitzer alle die Arschkarte gezogen da von ihren Anlagen nur ein kleine Abnahmemengen verkauft wird bis zum 4.3.2013 1.12% nach Angabe http://www.ostschweizer-naturstrom.ch/produzenten.

Es kommt noch schlimmer! 288`000 kW/h allen Strom kauft das KEV mit bis zu 0.50 Sfr. pro kW/h auf. Und der Betrieb Rheinpark (Migros) kauft Strom ein für 0.11 Sfr. wieder ein zum Normaltarif Grossabnehmer. Ein Gewinn von min. 90`000 Sfr. pro Jahr.

Wir als Kleinanlagen Besitzer werden übers Ohr gehauen. (Bestohlen und betrogen)
sind sie nicht der gleichen Meinung????

Eigengebrauch oder Naturstrombörse

Ausrechnung ob Eigengebrauch besser als Verkauf an dubiose Börsen und Händler.

Ertrag 8000 kW/h Sonnenenergie
Eigenverbrauch 3000kW/h Hochtarif und 3500 kW/h Niedertarif
Bei voller Lieferung (Verkauf) braucht es separaten Zähler.
siehe unten Tabellen.

Verkauf an Naturstrombörse

Artikel Ausrechnung Preis
Verkauf an Börse 7500 kW/h à 0.093 SFr. = 697.50 SFr.
Verkauf von Börse an Private 500 kW/h à 0.48 SFr. = 240.00 SFr.
Netznutzung EW-Netz 8000 kW/h à 0.015 SFr. = - 120.00 SFr.
Bezug Strom Hochtarif 3000 kW/h à 0.23 SFr. = - 690.00 SFr.
Bezug Strom Niedertarif 3500 kW/h à 0.11 SFr. = - 385.00 SFr.
Netznutzung Strom Bezug 6500 kW/h à 0.015 SFr. = - 97.50 SFr.
Zähler Einspeissung Börse 1 Stück à 60.00 SFr. = - 60.00 SFr.
Zähler Strom Bezug 1 Stück à 60.00 SFr. = - 60.00 SFr.
Ertrag von Einspeisung und Bezug   = - 475.00 SFr.

Eigengebrauch

Artikel Ausrechnung Preis
Eigennutzung Hochtarif 3000 kW/h à 0.23 SFr. = 690.00 SFr.
Eigennutzung Niedertarif 3500 kW/h à 0.11 SFr. = 385.00 SFr.
Verkauf Überschuss an EW 1500 kW/h à 0.093 SFr. = 139.50 SFr.
Netznutzung EW-Netz 1500 kW/h à 0.015 SFr. = - 22.50 SFr.
Zähler Bezug/Lieferung 1 Stück à 60.00 SFr. = - 60.00 SFr.
Ertrag Bezug / Lieferung   = 1132.00 SFr.

der bessere Weg ist der Eigengebrauch



Naturstrombörse.ch
Verkauf an Naturstrombörse.ch Beim Verkauf des Produzierten Stroms und Einkaufen von neuem Strom (Bezug) muss der Verkäufer zusätzlich 475.00 Sfr. Bezahlen.

Eigenverbrauch
der Eigengebrauch mit einer Ersparnis von 1132.00Sfr. da kein Strom bezogen werden muss. Die Netznutzung werden nur 1500 kW/h Lieferung fällig.